Startseite
Geschichte in Bildern
Flying P-Liner
 


Wir freuen uns über das nach wie vor hohe Interesse an unserem Chor und seiner Musik und danken allen unseren Fans und Freunden. Aktuelle Infos gibt es unter www.aschor.de.

Vor 35 Jahren wehte uns musikalisch ein rauher Wind ins Gesicht. War doch der Gesang von Shanties und Seemannsliedern verpönt und als einfache einstimmige Musik abgestempelt. Dass es auch anders geht hat der Chor von Anfang an bewiesen. Das Programm beinhaltet heute sowohl die bekannten Seemannslieder wie auch Eigenkompositionen aus der Region. Ein großer Bestandteil unseres Repertoires besteht aber aus den originellen Arbeitsgesängen, die mehrstimmig in Originalsprache dargeboten werden. Unsere Chorleiter haben von Anfang an für ein entsprechendes Niveau gesorgt, in dem sie das spärliche Notenmaterial zu mehrstimmigen Sätzen ergänzten.

Die Öffentlichkeit hat uns das Engagement nachhaltig gedankt. So ist der Chor nicht nur regional bei vielen Festivitäten präsent, sondern war auch immer wieder zu Gast bei Radio- und Fernsehsendungen.

Dies ist ein Bild, das uns vor der Queen Mary 2 im Hamburger Hafen zeigt. In den letzten Jahren waren wir regelmäßig dabei wenn die QM 2 in Hamburg zu Gast war. 2006 hat das NDR-Fernsehen uns bei unserer Fahrt in den Hamburger Hafen mit der Kamera begleitet und eine Reportage gebracht über die Vorbereitungen zu unserem gemeinsamen Auftritt mit Achim Reichel am Hamburger Kreuzfahrtterminal. 


Mitte der 90er Jahre war der NDR quasi direkt bei uns zuhause zu Gast. In einem großen Zelt direkt vor unserem Vereinslokal wurden mehrere Fernsehsendungen aufgezeichnet. Auch hier durften wir dabei sein. 1997 hat der NDR im Rahmen des Hamburger Hafenkonzertes eines unserer beliebten Weihnachtskonzerte mitgeschnitten und es wiederholt gesendet.


Im Festzelt "Zum Ochsen" auf dem Hamburger Dom ist diese Aufnahme bei einer Aufzeichnung zum Hafenkonzert entstanden.


2004 waren wir zur Shantychor-Gala nach Husum eingeladen. Wie bei so vielen Veranstaltungen konnten wir uns durch unser Liedgut von den anderen Chören absetzen, ohne deren musikalisches Können in Frage zu stellen.

Bereits vor über 30 Jahren haben wir unseren ersten Tonträger besungen. Seitdem gehen wir ungefähr alle 5 Jahre ins Tonstudio, um neue CD´s aufzunehmen. Als Besonderheit gilt unsere 1998 aufgenommene und 2010 mit neuen Titeln erweiterte Weihnachts-CD, mit der wir Vorreiter waren unter den Shanty-Chören. Außerdem haben wir 2004 eine CD aufgenommen, wo rein Shanties und Seasongs in Originalsprache zu hören sind. Insgesamt haben wir bisher 10 eigene CD´s bzw. Schallplatten aufgenommen und bei einer weiteren mitgewirkt.

Im Juni 2010 waren wir in die Oberlausitz eingeladen, um dort am traditionellen "Eibauer Bierzug" teilzunehmen.  Ein großer Festumzug mit ca. 100 Wagen und Gruppen und viele Tausende Zuschauer haben schöne Erinnerungen hinterlassen.               

Jedes Jahr findet im Hamburger Millerntorstadion der Tag der Legenden statt, an dem viele Fussballgrößen für einen guten Zweck ein Spiel austragen. 2010 durften wir auf dem Rasen die Hymne des Vereins, der diese Veranstalltung durchführt, singen. Ein absolutes High light und für uns unvergesslich - wann singt man schon mal vor fast 25000 Menschen.

Auf den nächsten Seite können sie sich den Chor nochmal ansehen wie er war und wie er ist.

 
Top